Diese Seite ist all unseren Babies gewidmet - egal ob sie im In- und Ausland zu Züchtern gekommen sind oder nun ihr Leben als Liebhabertierchen geniessen - jedes einzelne hat ein Stück unserer Herzen erobert. Umso mehr freuen wir uns über Berichte und Fotos unserer "Ehemaligen" und ganz besonders wenn wir ein Katzenleben lang daran teilhaben dürfen :)

AT*Candycoon's Very Hot & You Lift Me Up

Mein Freund und ich sind beide mit Haustieren aufgewachsen - er mit Hunden, ich mit Katzen. Nachdem ich meine Katze schweren Herzens vor 10 Jahren gehen lassen musste, hatte ich immer wieder Sehnsucht nach einer liebevollen Fellnase. Mein Freund - der sich selber damals eher als Hundemensch bezeichnet hat - war gegenüber dem Thema Haustier zwar grundsätzlich aufgeschlossen, jedoch kannte er Katzen bis dato nur als egoistische und unnahbare "Mit"bewohner.

Nachdem ich schon seit längerer Zeit immer wieder im Internet unterschiedliche Katzenrassen recherchiert hatte, fiel mir hierzu eine Beschreibung der Maine Coon als sehr menschenbezogene, hundeähnliche Katze ein. Parallel dazu hatte ich außerdem in einem meiner sozialen Netzwerke mit Spannung verfolgt, wie bei einer Bekannten zwei wunderschöne Maine Coons eingezogen sind - von Alessa's Candycoon Cattery.

Ich zeigte meinem Freund die Fotos auf der Homepage und bat Alessa um ein Kennenlernen. Mein Freund und ich waren sehr neugierig und aufgeregt als es endlich so weit war und wir Alessa mit unseren Fragen rund um Rasseeigenschaften, Wohnungshaltung, Ernährung etc. löchern konnten. Sie vermittelte uns von Anfang an das Gefühl, in den richtigen Händen zu sein, hatte ein offenes Ohr für uns und gab uns ausführlich Auskunft darüber, was es bei der Haltung von Maine Coons zu beachten gilt (größeres Katzenklo, stabilerer Katzenbaum, etc...).

Wir beschlossen noch an diesem Abend, dass wir gerne 2 Kater in unser Heim aufnehmen möchten und grübelten über mögliche Namen für die kleinen Racker. Schneller als gedacht, bekam ich dann von Alessa die Nachricht, dass ein roter Kater "very hot" zu haben wäre. Wir kamen natürlich umgehend vorbei, um zu sehen ob die Chemie stimmt. Eine Woche später ist "Sigmund" bei uns eingezogen - ein unglaublich liebevoller, anhänglicher Schmusebär.

Bald darauf erfuhren wir über Alessa von den folgenden Würfen, wo wir uns sofort in den künftigen Spielgefährten von Sigmund verliebten. You lift me up wurde von uns Wolferl getauft und ist eine liebenswerte, neugierige, freche Quasseltante - verschmust ohne Ende.


Wir sind sehr dankbar dafür, dass unsere kleine Familie durch diese beiden besonderen Wesen so bereichert wurde und wissen, dass wir mit Candycoons die richtige Entscheidung für uns getroffen haben.


AT*Candycoon's Xtra Sugar & Xtreme All Over

Als unsere Familienkatze Koukoula im 21. Lebensjahr verstarb brach unsere Welt auseinander. Zu erst wollten wir keine neue Katze aufnehmen, doch bereits zwei Wochen später verworfen wir unsere Pläne da es ohne Katzen einfach nicht ging. Auf der Suche nach einer Rasse die einen ähnlichen Charakter wie unsere wilde Griechin aufweisen würde, wurden wir bei den Main Coons fündig. Anhänglich, verschmust, intelligent und sehr verspielt dabei absolut Familientauglich waren die von uns gesuchten Attribute. Eigentlich ein wenig einen Hund ähnlich um genau zu sein.

 

Nach längerer Internet Recherche wurde ich fündig. Ich schrieb Candycoons eine E-Mail, dass wir auf der Suche nach zweier Kitten seien und ob es evtl. einen Wurf der für uns in Frage kommt gäben würde. Es gab tatsächlich ein Geschwisterpaar. Sie sendete uns die Fotos der zwei kleinen und wie sollte es anders sein, verliebten wir uns auf den ersten Blick in die Katzerl. Die Wochen vergingen und wir konnten es kaum erwarten die zwei bei uns in der Familie aufzunehmen. Mehrmals wöchentlich sekkierten wir Alessa, wie es unseren kleinen denn geht und ob sie uns weitere Fotos schicken könnte. Alessa machte uns selbstverständlich mit neuen Fotos eine große Freude.

 

Dann kam der große Tag. Wir konnten die Nacht vor der großen Abholung kaum schlafen, so groß war unsere Vorfreude. Bei Candycoons angekommen wurden wir sofort von allen Kitten belagert, unsere zwei kleinen spielten mit der Transportbox, so das es ein leichtes war beide sicher darin zu verstauen.

Zuhause angekommen wurde ich von beiden etwas skeptisch beobachtet. Alessa gab uns viele Tipps wie wir Ihnen den Einstand erleichtern könnten. Also stellte ich die Box in ein Zimmer, welches wir als das neue Katzenzimmer für die ersten Tage ausgesucht hatten. So wurde unseren Katzen die wir Lilly und Leon tauften die ersten Tage der Eingewöhnung wirklich stark erleichtert.

Es dauerte ca. eine Woche bis wir das Vertrauen zu 100% gewinnen konnten.

Lilly war um einiges mutiger und holte sich täglich ihre Kuscheleinheiten, Leon brauchte ein paar Tage länger. Er steht ihr aber diesbezüglich mittlerweile um nichts nach :-). Mittlerweile haben sich beide super eingelebt.

 

Sie lieben es gemeinsam zu raufen, verbringen die Nächte damit bei meinem großen Sohn im Stockbett zu schlafen oder etwas gemeinsam auszufressen :-). Es macht uns so viel Spaß beide zu beobachten und mit ihnen zusammen zu spielen.

Sie teilen auch mein Hobby, nämlich sie schauen sehr gerne Fußball und würden auch gerne mitspielen (siehe Fotos) .

 

Vielen Dank Candycoons für diese zwei ganz besonderen Main Coons.

Ein besonderer Dank geht an Alessa, sie stand uns mit Rat und Tat immer zur Seite.

 

Liebe Grüße,

Familie HÖBART.


Kastratinnen: Quinsigamond Winona & Pocahontas

Durch die schlimmste Katzenkrankheit die es gibt habe ich leider und vor allem viel zu früh meinen geliebten und besten Freund namens Salem verloren. Salem durfte leider nur 4 Jahre alt werden. Zu dieser Zeit habe ich mir geschworen, mir kommt nie wieder eine Katze ins Haus. Sechs Monate habe ich es geschafft, ich frag mich bis heute wie, ohne einer Katze zu Leben.

Die Rasse Maine Coon war schon immer ein Traum von mir, somit ging ich auf willhaben.at auf die suche. Ich fand einen Kater für den dringend ein Platz gesucht wurde da er eine Krankheit hatte und dort nicht mehr bleiben konnte wo er war. Da der Verlust von meinem Kater noch zu tief in meinen Knochen war und ich mit der Rasse Maine Coon keine Erfahrung hatte, habe ich auf Facebook einen Aufruf gestartet ob sich jemand mit Rassekatzen, speziell mit Maine Coons auskennt, so begann meine kleine Geschichte.

 

Stefan, ein gemeinsamer Freund von Alessa und mir hat mir Alessa wärmstens empfohlen. Nachdem ich Alessa um Ihre Meinung betreffend des Katers gefragt habe und ich mit Ihr lange und viel via Facebook geschrieben habe, wurde ich in das Candycoons Paradies eingeladen. Ich habe mich von Anfang an wohl, gut aufgehoben und ernst genommen gefühlt. Alessa hat sich meine Fragen angehört, mich gut beraten und mir von dem kranken Kater abgeraten und mir im Gegenzug zwei Katzen vorgestellt, welche ich dann nach deren Kastration bei mir aufgenommen habe.

 

Nachdem Poci & Nonni vielen, zuckersüßen Candycoon Kitten das Leben geschenkt haben, dürfen diese zwei Schätze, dank Alessas vertrauen bei mir Ihre Pension genießen.

Poci & Nonni sind zwar Geschwister könnten aber unterschiedlicher gar nicht sein. Die eine vollkommen frech, forsch, fordernd und meine absolute Chaosqueen die viel Blödsinn im Kopf hat und die andere verschmust, anhänglich, gemütlich und meine kleine Prinzessin Lilly Fee die sich mit Leidenschaft durch die Gegend tragen lässt. Bei meinen Gästen sind meine Mädels das absolute Highlight und keiner, absolut keiner ist Sicher vor Nonnis “ich spring dich an" Künsten. Die geschockten Gesichter meiner Gäste sind für ich jedes mal aufs neue besser wie jedes Kabarett.

 

Seit Poci & Nonni bin ich der Überzeugung - einmal Maine Coon, immer Maine Coon. 

 

Danke Alessa für einfach Alles!!!!

 


AT*Candycoon's Qui Pro Quo & Sex On The Beach

Schon seit jeher habe ich eine Vorliebe für große, sanfte Katzen. Und als unser Maine Coon-Perser-Mischling – er hatte wirklich von beiden Rassen das Beste - in den Katzenhimmel abberufen wurde, hat mich bei meiner Suche nach einem neuen Hausgenossen ein glücklicher Zufall zu Candycoons geführt.

Alessas herzliches und offenes Wesen hat uns sofort für sie eingenommen. Kätzchen, die ihren Start ins Leben in so einem Umfeld beginnen, können eigentlich nur glückliche Katzen werden.

 

Und so kam Spocky (Quid Pro Quo) in unser Leben. Bevor wir ihn am 23.04.2014 nach Hause holen konnten, durften wir ihn noch 2x besuchen. So konnten wir einander schon ein Bisschen kennen lernen.

 

Mr. Spock (Spocky) macht seinem Namen alle Ehre. Er ist ein sehr intelligenter, lebhafter und an allem interessierter Kater. Aber sehr  distanziert und sparsam in seinen Gefühlsregungen, sehr sensibel, manchmal sogar zickig. Streicheln darf man nur, wenn er es gestattet, sonst betrachtet er es beinahe als Beleidigung. Schnurren wird sparsamst eingesetzt, eigentlich nur minutenweise in der Nacht, sonst muss ein leises Schnaufen bzw. Röcheln als Gunstbeweis genügen . Kuscheln ist unter seiner Würde!

 

Gute 3 Monate nach Spockys Ankunft bei uns zu Hause erhielten wir plötzlich nichts ahnend eine Email von Alessa mit einem Bild von einem winzigen, flauschigen, knuddelig dicken cremefarbenen Etwas, das uns aus grossen blauen Augen unwiderstehlich hilflos angesehen hat. Und obwohl damals unser kranker Uraltkater noch gelebt hat, war ziemlich schnell klar, dass dieses Cremeschnittchen unsere Familie ergänzen muss.

 

Und so ist am Caro (Sex on the Beach) am 3. Oktober auch bei uns eingezogen!

Caro ist unsere kleine Schnurr- und Fressmaschine. Er hat einen unerschütterlichen Charakter. Weil er so phlegmatisch ist, kann ihn kaum etwas aus der Ruhe bringen, und er fürchtet deshalb weder Tod noch Teufel. Sein Kumpel Spocky ist sein grosses Vorbild und sein Mutterersatz. Seine ganze Liebe gilt ihm, er verfolgt ihn auf Schritt und Tritt und würde am Liebsten den ganzen Tag schnurrend an seinen Stiefbruder gekuschelt verbringen.

 

Sollte ich jemals auf die Idee kommen, mir noch ein Kätzchen zuzulegen, müsste es unbedingt wieder von Alessa kommen, die nicht nur eine total liebe Kitten-Mama ist, sondern auch fundiertes Wissen über diese liebenswerte Katzenrasse hat.


AT*Candycoon's Turn Around & Tumble and Fall & Twist and Shout

Ich habe schon sehr lange überlegt mein Leben mit einer Maine Coon zu bereichern. Auf der einen Seite, weil ich von Ihrer Größe und Ihrem Anmut fasziniert war und auf der anderen Seite von Ihrem sanften Wesen. Als es dann soweit war wir meinen Traum zu erfüllen, wusste ich sofort, dass es Kitten der Candycoons wurden. Dadurch das David ein Arbeitskollege ist und ich schon öfters mit ihm darüber gesprochen habe und dadurch auch ein sehr gutes Gefühl hatte. Mir war es nicht nur wichtig, dass meine Kitten natürlich gesund sind, sondern auch, dass ich weiß, dass es sich um eine Zucht handelt, wo die Tiere sehr gut und mit viel Fürsorge und viel Liebe gehalten werden.

Als es dann endlich soweit war und ich die ersten Fotos sah, war ich Feuer und Flamme und habe mich zuerst für 2 und dann bei meinem Besuch um die Kitten mal kennen zu lernen, habe ich mich für alle 3 Kater entschieden. Von der Geburt bis hin zu Abholung war ich sehr von der Betreuung durch Alessa begeistert. Alessa hat mich über die Entwicklung der Kleinen bis hin zu ihren Charaktereigenschaften immer auf den laufenden gehalten und auch nach der Abholung hat sie sich erkundigt wie es voran geht und wie es uns 4en geht.

Ich muss sagen seit ich Van Helsing (Turn Around), Dr. Jekyll (Tumble And Fall) und Mr. Hyde (Twist And Shout) bei mir habe ist es nie langweilig zuhause. Es wird geschmust und gespielt und ich habe eine riesen Freude mit Ihnen. Genauso verschieden wie ihre Farben sind, sind auch die Charaktere, ich habe einen Abenteurer, eine Quasselstrippe und den sensiblen Denker. Ich hatte auch nie Probleme mit ihnen, wenn es um das Kistchen gehen ging oder ähnliches, die Candycoons haben hier sehr gute Vorarbeit geleistet. Obwohl gleich 3 Kater auf einmal am Anfang schon eine kleine Herausforderung darstellte, habe ich es nicht bereut und würde es auch immer wieder tun. Sie sind wirklich die sanften Riesen und so menschenbezogen und sie sind auch sehr neugierig und es macht wirklich Spaß ihnen Kleinigkeiten beizubringen, sie sind sehr intelligent und begreifen sehr schnell.

Ich bin so von meinen 3 Katern und den Candycoons begeistert, dass ich darüber nachdenke, mir im Herbst/Winter vielleicht unsere Katzenfamilie zu erweitern, natürlich wieder von den Candycoons.